Siehe die interaktive Karte

Ausstellung „Mondänes Evian, das goldene Zeitalter der Thermalkuren“


Maison Gribaldi
ruelle du Nant d'Enfer
74500Évian-les-Bains

Mit rund eineinhalb Milliarden Litern, die jährlich in mehr als 140 Ländern verkauft werden, ist das Wasser aus Evian heute weltweit bekannt. Dieser Erfolg lässt uns manchmal vergessen, dass Evian auch ein Kurort ist, dessen Ursprünge in das späte 18. Jahrhundert zurückgehen.


Die Ausstellung und der Katalog zeigen die außergewöhnliche Entwicklung von Evian, das sich in wenigen Jahrzehnten von einem einfachen savoyischen Marktflecken am Ufer des Genfersees in einen der wichtigsten Thermalorte Frankreichs verwandelte.
Nach dem Scheitern einer lokalen Erschließung in den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts, dann einem bescheidenen Start dank von Kapitalflüssen aus Genf, erlebte der Thermalort zwischen 1882 und dem Ersten Weltkrieg durch gleichzeitige Bemühungen der Société des Eaux Minérales und der Gemeinde ein spektakuläres Wachstum. Die meisten Kur-, Unterkunfts- und Freizeiteinrichtungen wurden zu diesem Zeitpunkt gebaut, umgebaut oder renoviert (Theater, Casino, Thermen, Trinkhalle, Hotels, Luxushotels sowie zahlreiche Privatvillen), sodass Evian heute über ein außergewöhnliches Thermalerbe und eine starke kulturelle Identität verfügt.
Während der Belle Époque war Evian ein Anziehungspunkt, die „Perle am Genfersee“, die auf Plakaten, in Broschüren und Reiseführern beworben wurde.
Zwischen Legenden und historischer Realität lädt die Ausstellung „Das goldene Zeitalter der Thermalkuren in Evian“ vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1930er Jahre dazu ein, das Thermalerbe des Ortes zu erkunden.
Ausstellungsleiterin: Françoise Breuillaud-Sottas, Historikerin


erfahren Sie mehr

Eröffnung

Vom 07/04 bis 04/11/2018, täglich von 14 Uhr bis 18 Uhr.

Umgebung
Preise

Voller Preis: 3,50 €, Tarif réduit: 2,50 €.

Kostenlos für Kinder unter 10 Jahren.